mujodogane- ein Produkt des
Mokume Artists Markus Eckardt
Startseite Aktuelles Galerien Über Mokume-Gane Über Mujodogane

 

 

   

 
 
Sitemap Sie sind hier: Startseite   Informationen über Mujodogane   
 

 

Mujodogane verleiht Schmuckstücken - neben ihrem Wert als Unikat - ihre Einzigartigkeit und macht sie zu einer Rarität.
_______________________________________________________________________________________________

 

Was ist Mujodogane?

Mujodogane  (gesprochen "Mudschodogane") ist eine von uns in Deutschland  entwickelte neue Silberlegierung für den Bereich Mokume Gane - und somit der erste komplett europäische Ansatz für diese japanische Schmiedetechnik.

Das japanische Wort "Mujodogane" bedeutet: "Der beste Weg des Metalls".

 

Ziel der Entwicklung einer neuen Legierung im Bereich "weißer" Edelmetalle war es, eine preiswerte Alternative zu den bekannten Materialien zu finden. 

Optisch erscheinen die Schmuckstücke aus Mujodogane und Silber wie Damaststahl, sind aber absolut rostfrei (da ja Edelmetall) und frei von gesundheitsschädigenden Zusätzen wie Arsen, Nickel oder Cadmium.

 

Mujodogane ist rechtlich geschützt.


VORTEIL: FARBKONTRAST

Bisher gab es Im Bereich der weißen Edelmetalle nur die Möglichkeit, das helle Silber mit dem dunkleren Weißgold, Palladium oder Platin zu kombinieren, um ein Schmuckstück in einer weiß-grauen Grundfarbe herzustellen.

Daüber hinaus gab es die Möglichkeit der Kombination von Silber mit den schwierig zu verarbeitenden japanischen Spezial-Legierungen Shibuishi, Shakudo und Kuromido oder der historischen Legierung Corinthium Aes, die alle ihre dunkle Farbe erst durch eine chemische Behandlung erhalten. Diese speziellen Legierungen werden während des Bearbeitungsprozesses insgesamt schwarz, wodurch das Muster dann nicht zu erkennen ist.

Mujodogane zeigt schon während des Bearbeitungsprozesses einen Farbkontrast zu Silber.

Allein durch einfaches Erhitzen zeigt Mujodogane bereits beim Arbeiten einen starken dunklen Farbkontrast. Dies hat den Vorteil, dass das Muster bereits während des Arbeitsprozesses gut zu erkennen ist. So kann der Schmied noch vor der Fertigstellung des Stückes noch Einfluss darauf nehmen.

 


VORTEIL: GUT ZU VERARBEITEN

Mujdogane lässt sich so gut und einfach verarbeiten, dass es besonders gut für Anfänger in der japanischen Schmiedekunst Mokume Gane geeignet ist.

Mechanische Arbeiten wie Sägen, Biegen, Feilen, Walzen und Schmieden gelingen angenehmer als mit anderen Legierungen.

Eine weitere hervorragende Eigenschaft von Mujodogane ist die gute Verschweißbarkeit.: Mujodogane lässt sich sehr gut - auch mit sich selbst - verschweißen.

 


VORTEIL: GUTE ÄTZBARKEIT

Mujodogane ist sehr gut ätzbar.  Werden die Schmuckstücke abschließend oxidiert, erhält das Material ein Aussehen wie Damaszener-Stahl.

Durch den Höhenunterschied, der durch das Ätzen der Metalle entsteht, sind die tiefer liegenden Flächen nach dem Schwärzen vor einem mechanischen Abreiben geschützt.

 



 

 

Sie sind Goldschmied und möchten mit Mujodogane arbeiten?

Bei unserem Vertriebspartner    Schichtwerk    erhalten Sie Module aus Mujodogane und Feinsilber.

 

 

 

 

 

 
 

 

 

   

 

GOLD & EDELSTEINDESIGN Juwelenfasser und Goldschmiedemeister, Restaurator im Gold- und Silberschmiedehandwerk Markus Eckardt

Mokume Saar als Outlook Kontakt hinzufügen

Provinzialstraße 112
66806 Ensdorf


fon: +49 6831 - 8 01 91

E-Mail: info@mokume-saar.de

Impressum | Datenschutz

 

[ zum Seitenanfang ]
   
csw